Tag der Hochschulmedizin am 25. November 2021 in Berlin

in diesem Jahr startet die Deutsche Hochschulmedizin mit einem neuen Veranstaltungsformat:

Dem TAG DER HOCHSCHULMEDIZIN am 25. November 2021.

Von 11:00 bis 16:30 Uhr gibt es ein abwechslungsreiches Programm zu Themen aus Forschung und Krankenversorgung. Für die Eröffnungsrede haben wir den Ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg und Arzt, Dr. Peter Tschentscher, angefragt, um auf die Rolle der Universitätsmedizin einzugehen. Anschließend geht es im ersten Teil der Veranstaltung um „Wissenschaft und Medizin im Fokus der Öffentlichkeit“. Wie Wissenschaft Einfluss auf die Politik und gesellschaftliche Meinungsbildung nehmen kann, ist wohl selten so deutlich geworden, wie in der Corona-Pandemie. Wie gelingt dies auch bei anderen medizinischen Themen? Welche Ansätze werden dort verfolgt?

Moderiert wird die Veranstaltung von der Journalistin und Fernsehmoderatorin Astrid Frohloff.

Mit dem Netzwerk Universitätsmedizin stärkt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Forschungsaktivitäten in der deutschen Universitätsmedizin zur Bewältigung der Pandemie. Die Aufgaben und Ziele des Netzwerks Universitätsmedizin stellt uns Frau Prof. Dr. Veronika von Messling aus dem BMBF zum Auftakt des 2. Blocks vor. Im Anschluss werden einzelne Verbundprojekte vorgestellt und ein Resümee der bisherigen Aktivitäten gezogen.

Die „Zukunft der Krankenhausversorgung“ beschäftigt die Referent:innen des abschließenden 3. Blocks. Nach der Vorstellung von drei innovativen Ansätzen aus Versorgungsnetzwerken diskutieren Vertreter:innen von Leistungserbringern und Kostenträgern gemeinsam.

Das Programm finden Sie auf der Veranstaltungswebsite:
www.tag-der-hochschulmedizin.de

Die Veranstaltung ist nur für geladene Gäste. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Stephanie Strehl-Dohmen
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Verband der Universitätsklinika Deutschlands e.V.

Tel.: +49 (30) 394 05 17-25
Fax: +49 (30) 394 05 17-17
E-Mail: strehl-dohmen@uniklinika.de