Newsletter

01/2015 Newsletter

Krankenhausreform

Gute Ziele, aber zeitnahe Umsetzung fraglich

Das Krankenhausstruktur-Gesetz (KHSG) soll die große Krankenhausreform dieser Legislaturperiode werden. Die Uniklinika erhofften sich wichtige Strukturreformen und finanzielle Entlastungen. Nun liegt der Gesetzentwurf vor. Er ist ernüchternd. Vieles, was potenziell hilfreich wäre, wird wohl selbst im besten Fall noch Jahre auf sich warten lassen. Schnell und verbindlich kommen dagegen neue Budgetkürzungen.
Lesen

Hochschulambulanzen

Faire Finanzierung am Horizont

Im Juni hat der Bundestag das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz verabschiedet. Für die ambulante Versorgung an Uniklinika ist das Gesetz positiv. Es verbessert spürbar den Rechtsrahmen für die Hochschulambulanzen. 265 Millionen Euro zusätzlich werden für die Patientenversorgung in Aussicht gestellt. Ob dieses Geld wirklich in den Hochschulambulanzen ankommt, ist aber offen. Denn: Art, Umfang und Finanzierung der Hochschulambulanzen sind erst noch mit den Kassenärztlichen Vereinigungen und den Krankenkassen zu verhandeln. Klarheit wird hier frühestens Ende 2016 herrschen.
Lesen

VUDialoge

Interview mit Dr. Klaus Engel

Der Vorsitzende des Vorstandes der Evonik Industries AG Klaus Engel hat sich für eine bessere Unterstützung der Hochschulmedizin ausgesprochen. Im Interview mit VUDialoge sagte Engel: „Ein Spitzenplatz in der Medizin sichert Arbeitsplätze und Wohlstand in Deutschland.“ Wer Spitzenmedizin und Spitzenforschung in Deutschland wolle, müsse für eine ausreichende Finanzierung sorgen, so der Evonik-Chef weiter. Was Engel vorschlägt, um den mit finanziellen Problemen kämpfenden Uniklinika in Deutschland zu helfen und ob es schwieriger ist die 33 Uniklinika in der Spitze zu halten oder seinen Lieblingsverein Borussia Dortmund erzählt der Evonik-Chef im VUDialoge-Interview.
Lesen

Neuer VUD-Vorstand im Amt

Die Mitgliederversammlung des Verbands der Universitätsklinika Deutschlands e.V. (VUD) hat mit Wirkung zum 1. Juli 2015 einstimmig einen neuen Vorstand gewählt.

Neu in den Vorstand gewählt wurden Anja Simon, Kaufmännische Direktorin des Universitätsklinikums Würzburg, sowie Prof. Dr. med. Jens Scholz, Vorstandsvorsitzender und Vorstand für Krankenversorgung des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein. Die beiden neuen Vorstandsmitglieder folgen auf Gunter Gotal, bis 2015 Kaufmännischer Vorstand der Universitätsmedizin Greifswald und Professor Dr. med., Dr. h.c. Christoph Reiners, Ärztlicher Direktor am Universitätsklinikum Würzburg.
Auf den Fotos Frau Anja Simon und Herr Prof. Dr. med. Jens Scholz.
Lesen